Lippenaufbau

Unsere Lippen sind ausgesprochen empfindlich, denn die oberste Hautschicht (Stratum corneum) ist extrem dünn und fast fettfrei. Die Lippen besitzen nur sehr wenige oder gar keine Pigmente, wenig Talg- und keine Schweissdrüsen, dafür sehr viele Rezeptoren (Wärme und Kälte empfindlich) und Nerven, welche die Lippen sehr sensibel für Berührung und Temperatur machen. Nicht nur durch externe Bedingungen werden die Lippen täglich beansprucht, sondern wir belasten sie auch mechanisch, z.B. beim Sprechen, Essen und Trinken oder durch schlechte Gewohnheiten wie Lippenlecken. Aber auch Stoffwechselkrankheiten (Diabetes), virale Erkrankungen (Fieberbläschen) hormonelle Ursachen (z.B. Wechseljahre) oder auch unausgewogene Ernährung, können zu Problemen an den Lippen führen.

Weil sich die Lippen kaum selbst mit Fett und Feuchtigkeit versorgen, brauchen sie täglich besondere Pflege. Beispielsweise sind unsere Lippen selbst an bedeckten Tagen der schädlichen UV-Strahlung schutzlos ausgesetzt. Dadurch verliert die Lippenhaut ihre Feuchtigkeit. Die Lippen beginnen zu spannen und springen manchmal sogar auf.

Speziellen Schutz benötigen die Lippen aber vor allem auch in den Bergen oder am Meer, wo die Sonnenstrahlung noch intensiver ist.

Gesunde Lippen

Die zarte Haut der Lippen, genauer gesagt des Lippenrots ist sehr empfindlich gegen äussere Einflüsse. Sie benötigt deshalb spezielle Pflege und Aufmerksamkeit.

Der Aufbau des Lippenrots weicht vom Aufbau der restlichen Gesichtshaut, aber auch vom Aufbau der angrenzenden Mundschleimhaut ab. So verfügt die Lippe im Vergleich zu anderen Hautpartien nur über ein extrem dünnes Schutzhäutchen. Diese feine oberste Hautschicht bildet sich aus abgestorbenen Zellen, welche durch Lipide verbunden sind. Sie wird auch Stratum corneum genannt.

Darunter liegt ein unverhorntes, mehrfach geschichtetes Plattenepithel, in das Blutgefässe, Nervenendungen und einige frei mündende Talgdrüsen eingebettet sind. Diese Schicht ist für Schutz und Stoffaustausch der Haut zuständig, so auch für den Feuchtigkeitshaushalt der Lippenhaut, der sich hauptsächlich aus der Durchblutung speist. Die Talgdrüsen sondern Fett ab, welches sich als Schutzfilm gegen das Austrocknen über die Lippen legt.

Spröde Lippen

Das Lippenrot ist der sensibelste Teil der Gesichtshaut und verliert aufgrund seines speziellen Aufbaus schnell an Feuchtigkeit. Klimatische Einflüsse (Kälte, Hitze, UV-Strahlung), Hauterkrankungen (Herpes labialis, Neurodermitis) und persönliche Verhaltensweisen wie Lippenlecken, Mundatmung und Rauchen verstärken den Austrocknungsprozess noch zusätzlich. Die Folge: die Haut verhornt und wird rau und rissig. Die so entstehenden Schrunden sind eine Pforte für Schadstoffe und Krankheitserreger. Die Lippenhaut ist gereizt, spannt und brennt womöglich.

Deshalb ist es wichtig, durch entsprechende Pflegeprodukte die Lippenhaut zu schützen und geschmeidig zu halten. Dies gelingt mit regelmässig aufgetragenen Fett- und Feuchtigkeit spendenden Wirkstoffen.

Den Transport dieser Pflegewirkstoffe und Feuchtigkeitsspender in die tiefer gelegenen Hautschichten übernehmen am besten hautverwandte Stoffe wie die Liposomen, welche den membranbildenden Lipiden in der Hornschicht ähneln. Sie können ebenso wie die mikroskopisch kleinen Nanopartikel mit kosmetischen Wirkstoffen beladen werden, die sie dann über einen längeren Zeitraum hinweg in der Haut freisetzen.

Spröde Lippen

Produkte

Blistex® Lippenbalsam

Blistex® Lippenbalsam

Intensive Pflege bei trockenen und beanspruchten Lippen

Blistex® Lippen-Stick

Blistex® Lippen-Stick

Schutz und intensive Pflege für strapazierte Lippen
 

Blistex® Daily Lip Conditioner Olive

Blistex® Daily Lip Conditioner Olive

Für samtweiche Cashmere-Lippen.
 

Blistex® Protect Plus

Blistex® Protect Plus

Ultimativer Schutz für die Lippen
 

Blistex® MedPlus

Blistex® MedPlus

Sofortige und kühlende Wirkung
 

Blistex® Sensitive

Blistex® Sensitive Neu

PREMIUM Pflege für sensible Lippen